ZoRA KompetenzNetzwerk
- eine Initiative des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte

ZoRA steht für "Zahnärztinnen organisieren Recht und Arbeit". Initiiert hat das Netzwerk der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ). Eine rein zahnmedizinisch-fachliche Kompetenz reicht heute nicht mehr aus, um erfolgreich eine eigene Praxis zu führen. ZoRA will praktikable und realitätsbezogene Lösungsansätze für die frauenspezifischen Anforderungen an den zahnärztlichen Beruf aufzeigen.

Im Sinne von „Hilfe zur Selbsthilfe“ können Zahnärztinnen gemeinsam Antworten auf zahlreiche Fragen zu Niederlassungsplanung, Kooperationsformen, Finanzierungsmöglichkeiten, Fortbildung, Wiedereinstieg, Altersvorsorge und mehr finden.

Motiviert durch das Beispiel gestandener Kolleginnen, will ZoRA auch Mut machen, sich berufs- und standespolitisch zu engagieren. Frauen müssen selbstbewusst und unabhängig von der staatlich verordneten Frauenförderung ihre Ziele formulieren und freiberuflich denken, planen und handeln. Studentenarbeit ist hierbei besonders wichtig.

ZoRA versteht sich als offenes und freies Netzwerk - alle Generationen und Geschlechter sind willkommen. Die Beteiligung ist zeitlich und örtlich unabhängig und unterliegt keinen Zugangsbeschränkungen.